Mehr als 130 Jahre Erfahrung in Metalpulvertechnologie

Dezember 2010

  • Platinum Equity erwirbt erfolgreich alle wesentlichen Teile der ECKA Granules Gruppe. Die beiden Firmen ECKA Granulate GmbH & Co. KG und die ECKA Granulate Velden GmbH werden zur ECKA Granules Germany GmbH zusammengefasst. (Komplette Pressemitteilung hier)

April 2007

  • Produktion von ECKA Sil-shield® wird aufgenommen.

Januar 2006

  • ECKA Granulate Velden GmbH - Aufnahme der Buntmetallschmelze auf nun vier Produktionslinien.
  • ECKA Granules International Trading (Shanghai) Co. Ltd. wird in Shanghai/China gegründet.
  • ECKA Granules of America - ECKA kauft Grundstück und bestehende Produktionsgebäude von Federal Mogul Power Train Inc. für die Produktion von nicht-Eisen Pulvern in Orangeburg, South Carolina/USA.

2005

  • BE-Zinkgranulate GmbH - Produktion von Zinkpulvern wird im Werk Velden aufgenommen.

2004

  • ECKA Granulate Velden GmbH wird gegründet und ist die modernste Produktionsstätte für Kupfer und Kupferlegierungen weltweit.
  • ECKA startet ein Joint Venture mit Brüggemann Chemicals.
  • ECKA übernimmt "HOYT Alloys" von der britischen "HOYT Darchem Group".

2002

  • ECKA gründet ein Vertriebsbüro in Shanghai/China.
  • ECKA übernimmt die Firma MicroMet GmbH in Hamburg.

2001

  • ECKA Granulate wird unabhängiger Konzern durch Realteilung.

2000

  • "non ferrum GmbH, St. Georgen/Austria" Anlage zur Herstellung und zum Recycling von Druckgussabfällen und zur Produktion von Magnesium-Legierungen eröffnet.
  • "non ferrum GmbH, St. Georgen/Austria" übernimmt den Aatomizer von "Exoterm" and gründet die "non ferrum Kranj".

1999

  • ECKART GRANULES gründet Vertriebsniederlassungen in USA und Japan.
  • ECKART-Austria und SHW (Schwäbische Hüttenwerke) gründen die Firma Alulight mit dem Ziel einer Zusammenarbeit in F&E, Produktion und Vermarktung von aufschäumbaren Aluminium-Halbzeugen.

1998

  • Von der TH. Goldschmidt AG, Essen/Deutschland wird die Gleitlager-Technologie und die Zinnpulver-Herstellung übernommen und bei ECKART-Poudmet in Frankreich angesiedelt.
  • ECKART GRANULATE übernimmt die australische Produktion der Firma COMALCO von Aluminiumpulver, -granalien und -pasten.

1996

  • Aufgliederung von ECKART in zwei Geschäftsbereiche „Pigmente“ und „Granulate“.

1995

  • ECKART übernimmt die Firma Metac, Biblisheim/Frankreich, Hersteller von Aluminiumgranulat aus Verbundwerkstoffen.

1994

  • BAMCO/Bahrain, Hersteller und Lieferant von Aluminium-Primär-Gusslegierungen und Masteralloy, gegründet.

1993

  • ECKART übernimmt die Firma Aluma, Fridolfing, Hersteller und Lieferant von Magnesiumpulver und Kalziumgranulat.
  • ECKART gründet Joint Venture „UEM-ECKART GmbH“ in Ekaterinenburg/Russland, eine Produktionsstätte für wasserverdüste Kupferpulver.

1992

  • ECKART übernimmt Poudmet, Sénécourt/Frankreich, Hersteller von wasserverdüstem Kupfer und Kupferlegierungen, Zinn- und Bleipulver.
  • ECKART-AUSTRIA GmbH, St. Georgen/Österreich als Holding für die Sparte „ECKART GRANULATE“ gegründet.

1991

  • C. DORN, Trautenfurt, Hersteller von dendritischem Kupferpulver, durch ECKART übernommen.

1981

  • Werk Wackersdorf – ECKART errichtet eine der modernsten Aluminium-Schmelz- und Sprühanlagen.

1974

  • non ferrum, St. Georgen/Österreich: Hersteller von Aluminium-, Magnesium-, Legierungspulver und Granulaten durch ECKART übernommen.

1972

  • Bahrain Atomisers International wurde gegründet.

1970

  • Mepura Metallpulvergesellschaft Ranshofen/Österreich zur Herstellung von Aluminiumgrieß gegründet.

1969

  • ALBA-Aluminiumhütte Bahrain gegründet.

1945

  • Werk Güntersthal/Bayern hat eine Gesamtfläche von 600.000 qm und
    200 Werksgebäuden.

1940

  • Dendritisches Kupferpulver wird in Pommelsbrunn/Bayern hergestellt.

1929

  • Aluminiumpulver wird in Güntersthal/Bayern hergestellt.

1918

  • Bronzepulverfabrik wird in Güntersthal/Bayern eröffnet.

1876

  • Goldschlägerei in Fürth/Bayern von Carl Eckart gegründet.

100 JAHRE ERFAHRUNG IN GLEITLAGERTECHNOLOGIE

2007

  • Lagermetallproduktion wurde in das ECKA Werk nach Velden verlagert.

2004

  • ECKA übernimmt "HOYT Alloys" von der britischen "HOYT Darchem Group".

2000

  • Entwicklung und Einführung eines Recycling-Verfahrens zur Aufbereitung von Lagermetallspänen.

1998

  • Eckart übernimmt die Gleitlager-Metallurgie von Goldschmidt.

1995

  • Verkauf der eigenen Lagergießerei an Svenska Bearing AB.

1994

  • Entwicklung und Patentierung des hochzinnhaltigen Werkstoffes TEGOSTAR 738.

1993

  • Metallurgie wird der Elektro-Thermit GmbH zugeordnet, einer 100 %igen Tochter von Goldschmidt.

1960

  • Entwicklung der Thermisold- und Thermibond- Verfahren für die Gleitlagerherstellung.

1950er

  • Entwicklung und Patentierung der hochzinnhaltigen Lagermetalle TEGO V738, Tegotenax, Tegotenax S und HM07.

1930er

  • Weiterentwicklung der Lagermetalle auf Zinnbasis.

1930

  • Entwicklung des Schleudergussverfahrens.

1925

  • Entwicklung und Patentierung des hochbleihaltigen Werkstoffes LM Thermit.

1920

  • Gründung des Metalllabors bei Goldschmidt.

1915

  • Anfang der Gleitlagertechnologie bei Th. Goldschmidt AG.
  • Produktion von Lagerwerkstoffen.
  • Einrichtung einer Lagergießerei.
Acupowder International, LLC
Platinum Equity
SCM Metal Products Inc.